Skytron Erfahrungsbericht April 2015

Skytron Antennenwald

Antennen auf dem Spielberger Wasserturm

Update 17.01.18: Ich bin nicht mehr Kunde von Skytron. Mehr dazu hier…

In diesem Juli beginnt mein drittes Jahr als Kunde bei Skytron. Meinen Testbericht nach dem ersten halben Jahr gibt es hier zu lesen: Skytron Erfahrungsbericht 2012.

Einen ausführlichen Bericht gibt es demnächst. Vielleicht ;-).

Heute gibt es nur ein kurzes Fazit von mir:

Ich verwende den „xDFL2 Duo 100.000/10.000 Flat & PhoneFlat“-Tarif für 39,99€ (Bestandskunde, Neukunden bekommen die ersten 12 Monate bessere Konditionen).Laut Tarif bekommt man BIS ZU 100 MBit/s im Download und 10 MBit/s im Upload. Real liegt „mein“ Anschluss bei ~64Mbit/s im Download und 10 MBit/s im Upload. Ausschläge nach oben gibt es, aber wirklich nur sehr selten.

Seit einem Tarifwechsel von 50 Mbit/s auf den aktuellen Tarif erhalte ich die Geschwindigkeit auch nur noch bei Nutzung eines Downloadmanagers (zB Free Download Manager). Sofern die Gegenstelle dies nicht unterstützt, ist bei 16 Mbit/s schluss. So ist eine VPN-Verbindung leider immer gedrosselt. Dies trift auf Uploads nicht zu (gibt keinen offiziellen Privatkundentarif mit über 15 Mbit/s im Upload).

Jährlich nimmt der Antennenwald auf dem Spielberger Wasserturm zu. Dies hat u.a. mit ausbauten von Skytron zu tun. So dient dieser inzwischen auch als Relaisstation für andere Gemeinden (AFAIK). Unabhängig davon ist noch eine Funkanlage der Feuerwehr montiert.

Tracert zu heise.de

Tracert zu heise.de

Downloadgeschwindigkeit

Mehrere parallele Downloads an einem Samstagnachmittag.

Steamdownload

Download via Steam

 

 

 

 

 

 

Störung

Natürlich habe ich während meinen drei Jahren auch schon Störungen gehabt. Dies muss nicht zwangsläufig auf einen schlechten Provider hinweisen. Ausfälle gibt es nämlich auch bei anderen Anbietern.

Vor einigen Wochen hatte ich solch eine Störung meines Anschlusses. Uploads liefen nur schleppend und mit wenigen KB/s über den Äther. Eine Meldung an den Anbieter führte zu der Aussage, dass kein Fehler feststellbar sei. Nach einigen Tests meinerseits konnte ich als Fehlerquelle den Übergang aus dem Skytron- in das Backbonenetz der Telemaxx identifizieren. Eine Rückmeldung auf diesen Hinweis habe ich leider nicht bekommen. Das Problem hat sich hierdurch allerdings gelöst :-).

Fazit im April 2015:

Skytron bietet an meinem Wohnort als einziger Anbieter einen schnellen Internetzugang an. Trotz dieser Monopolstellung sind die Tarif noch recht human. Lediglich die Konfiguration des Anschlusses (Portweiterleitung für 5€, aber dann mit gedrosseltem Upload) sowie dem Durchsatzverlust (64MBit/s statt 100Mbit/s) könnte man verbessern.

Und wen ich nun bekehren konnte einen Anschluss zu bestellen, der möge sich bitte bei mir melden, dann bekomme ich etwas Provision über das „Kunden-werben-Kunden“-Programm.

40 Gedanken zu „Skytron Erfahrungsbericht April 2015

  1. Tobias

    Hallo Freddy,

    Dank für Deine Hinweise, werde mich anmelden, kannst mich gerne werben.

    Melde dich einfach,
    Gruß Tobias

    Antworten
    1. Freddy Beitragsautor

      Cool. Vielen Dank!
      Ich habe aber gesehen, dass das leider nicht für Aktionsangebote geht.

      Ich poste hier dennoch das Formular, vielleicht findet jemand auch außerhalb des Aktionszeitraums hierher ;-):

      //Edit: Ich bin inzwischen kein Kunde mehr bei Skytron. Deshalb fehlt nun der Link…

      Gruß,
      Freddy

      Antworten
  2. Bechtold

    Seit 4 Tagen haben wir entweder keine Verbindung oder nur stundenweise eingeschränkt, keine Ahnung was da los ist, Störungstelle :Fehlanzeige, bis heute keine Stellungssnahme.

    Antworten
  3. Norbert Trenkle

    Außer großen Reden führen, klappt bei Skytron nichts.
    Es wird weder auf E-Mails noch auf Telefonate geantwortet.
    Rückrufe oder sonstige Reaktionen gibt es nicht. Einen schlechteren Kundenservice und unfreundlichere Mitarbeiter habe ich noch n keinem Unternehmen kennen gelernt.
    Ich sehne den Tag herbei wenn wir auch auf dem Land eine vernünftige Internetverbindung haben.
    Meine Kündigung an Skytron erfolgt dann sofort am nächsten Tag.

    Antworten
  4. Heinrich

    Ich kann nur Herrn Trenkle zustimmen! Schade eigentlich. Seit kurzem ist jedoch ein neuer Geschäftsführer am Start und Herr Schneider hat nichts mehr mit den operativen Geschäften zu tun. Vielleicht gibt das einen Ruck in die richtige Richtung. Ich habe auch schon gehört, dass geführt Prozesse fallen gelassen wurden. Kehrt hier etwa die Vernunft ein? Würde mich für alle Kunden Freuen, die einen Service Fall haben ????
    Gruß Heinrich

    Antworten
  5. anonym

    Über die Firma Skytron kann ich leider auch nur negatives Berichten.
    Ich bin nun seit 3 Jahren Kunde, die Anfangsschwierigkeiten lasse ich hier mal außen vor (10-20 Verbindungsabbrüche den Tag über für ein paar Monate). Das ganz „spaßige“ Begann vor gut 5 Wochen, da die Firma in meiner Gegend bereits 50.000er Leitungen anbietet habe ich mich dazu entschlossen auf einen 25.000er Vertrag zu wechseln. Dieser lief ca. 2 Monate ohne Probleme Geschwindigkeiten von 25Mps wurden immer erreicht.
    Seit 5 Wochen jedoch sind die Leitungen derart ausgelastet das ich glück haben muss um einen Download von 8Mps zu erreichen. Das die Leitungen überlastet sind habe ich lediglich nach 10 maligen Nachfragen per E-mail/Telefon erfahren, denn es hieß sonst immer Standardmäßig „Wir konnten kein Problem feststellen“.

    Es findet keinerlei Informationsfluss an den Kunden statt, geschweige denn wird hier versucht nach einer Lösung zu suchen, Aussage eines Mitarbeiters :“Es wird mindestens noch 4 Wochen dauern bis die Leitungen ausgebaut sind“ dies heißt ich darf dieses komplette Jahr mit einer Leitungen surfen die manchmal langsamer als ein ISDN Anschluss ist, darf aber dennoch den vollen Monatlichen Betrag zahlen.

    Durch die „schnelle“ Leitungen funktioniert selbst das telefonieren manchmal nicht mehr.

    Ich bereue doch von der Telekom zur Firma Skytron gewechselt zu sein, Kundenfreundlichkeit und Service wird hier nämlich sehr sehr klein geschrieben.

    Antworten
    1. Josua Neff

      Hattest du denn auch Zeiten wo das Internet/Telefon mal gar nicht ging also einen Tag lange oder so?
      Denn anfangs hört es sich ja alles sogar zuverlässiger an wie manche DSL Leitung 🙂

      Antworten
      1. Freddy Beitragsautor

        Ich hatte mal einen Ausfall und musste Skytron dann den Fehler in deren Netz mittels „ping“ und „pingpath“ aufzeigen. Das Problem lag am Übergabepunkt von Skytron zu Telemaxx. Das hat gut einen Tag gedauert.

        Antworten
        1. Josua Neff

          Einen Tag innerhalb von zwei Jahren also?

          Und welche Erfahrungen hast du bisher mit der Geschwindigkeit gemacht?
          Kommst du immer in die Nähe deiner bezahlten Geschwindigkeit oder deutlich drunter?

          Antworten
          1. Freddy Beitragsautor

            Insgesamt waren es vielleicht zwei Tage in drei Jahren. Einmal gab es einen DDoS-Angriff auf Telemaxx. Hierfür kann Skytron aber auch nichts.

            Ich habe den 100.000er-Tarif. Durch die eingesetzte Technik sind hier maximal 70MBit/s möglich. Allerdings erreiche ich diese auch nur, wenn ich einen Downloadmanager einsetze. „Normale“ Downloads sind auf einem Niveau eines 16.000er-Anschlusses. Übrigens empfiehlt Skytron selbst auch den Einsatz eines Downloadmanagers. Geschwindigkeitseinbrüche habe ich keine. Auch der Upload liegt immer an.
            Wichtig: Ich nutze nicht die Telefonie von Skytron. Ich kann dazu nichts sagen.

      2. anonym

        Das gab es auch schon z.B letztes Wochenende bzgl Wartungsarbeiten, die Kunden wurden aber nachdem ca. 4 Stunden lang keine Verbindung vorlag per E-mail erst darüber informier. Ist ja nicht so dass man bei einer geplanten Wartung nicht schon ein paar Tage vorher den Kunden bescheid geben kann….

        Antworten
    2. anonym

      Dazu kam noch was ich vergessen hatte ein Ausfall von 3 Tagen am meinem Standort aber Skytron wusste mal wieder von Keinem Problem.

      Ansonsten funktioniert es zumindest mal, auch wen man nur 20% der vereinbarten Leistung beziehen kann

      Antworten
  6. Josua Neff

    Bin immoment gerade am ausziehen und am suchen nach einer guten Internetverbindung, in meinem neuem Wohnort gibt es nichtmal eine 16000 DSL Leitungen. Deshalb bin ich auf Skytron gestoßen, da dies preislich sich alles völlig normal darstellt. Jedoch liest man vieles negatives deshalb bin ich bei der ganzen Sache etwas stutzig. Deshalb würde es mich freuen, wenn hier weiterhin Erfahrungen geschildert werden. Am besten auch mal normale Erfahrungen wie im eigentlichen Beitrag. Denn so wie es sich liest, hat man ja jeden Tag Verbindungsprobleme und extreme Geschwindigkeitseinbrüche.
    Wie sieht es denn z.B. bei Regen aus, wurde da schon eine deutliche Verschlechterung festgestellt?
    Und wie gut läuft die Installation des ganzen Systems ab, wo wurde denn eure kleine Antenne z.B. montiert etc?

    Antworten
    1. Freddy Beitragsautor

      Die Antenne wurde am Mast der Satellitenschüssel befestigt. Bei Regen o.ä. habe ich keine Einbußen.
      Die Richtfunkstrecke hat bei mir aber auch keinen langen Weg. Sie geht ca. 30 Meter zum Turm, danach nochmal ~3km und wird dann direkt ins Glasfaser eingespeist. Die ganzen negativen Kommentatoren haben evtl. deutlich längere Richtfunkstrecken, das kann ich nicht beurteilen.

      Aktuell nutze ich allerdings eine 3000er DSL-Leitung gekoppelt mit LTE. Dadurch habe ich zwar höhere Pings, dafür aber auch einen Upload von 40Mbit/s.
      Skytron bietet ja leider immernoch nur max. 15Mbit/s an…

      Antworten
      1. Josua Neff

        Ja diese Hybrid Funktion von der Telekom habe ich mir auch schon angeschaut, jedoch zahlt man da ja 45€ im Monat, da man ja noch diesen speziellen Router braucht, der schon alleine 9€ mtl. kostet -.-

        Und wie ist das mit den normalen Downloads gemeint, denn ich suche hauptsächlich eine gute Internetverbindung um z.B. Serien, Filme oder YouTube Videos anzuschauen. Da ich einen Beamer als Bildschirm verwende, ist es mir da schon wichtig, dass ich diese dann auch in HD schauen kann.

        Antworten
        1. Freddy Beitragsautor

          Als Magenta1 (Festnetz & Mobil) bekommst Du dafür aber auch Fullspeed im Download/Upload für 0€ dazu ;-). Je nach Verfügbarkeit aber unbedingt das LTE-Band checken, sonst sitzt man plötzlich mit 20MBit/s da…

          Amazon Prime Video ging problemlos direkt in HD. YouTube in HD war auch kein Problem. Alles ohne puffern und Ruckler.

          Antworten
          1. Josua Neff

            Ja mit der 16000 Leitung die eventuell mögliche wäre wird das aber leider nichts mit den HD Filmen … das ist das Problem was ich da leider sehe 🙁

    2. anonym

      Installation wurde direkt von einem Skytrontechniker durchgeführt direkt am Mast der Stallitenschüssel.
      Diese Lief auch Problemlos im Lieferumfang ist die Antenne ein Router sowie ein 18M? Kabel enthalten um die Antenne mit dem Router zu verbinden.

      Was mir auch extrem auffiel Kundenservice vor dem Bestellen 1A. Fragen wurden direkt Beantwortet Rückrufe wurden innerhalb von 10-20 minuten erledigt etc. Aber seit ich Kunde bin nach 3-4 E-mails bekommt man endlich mal eine Antwort, wenn man bei der Hotline anruft um einen Rückruftermin mit einem Techniker auszumachen, kann man gut und gerne 3 Tage warten.

      Luftlinie zum Sendemast sind ca. 200 Meter
      Hatte nur ab und an das Problem das bei extremen Regen / Schnee die Verbindung abschmierte.

      Antworten
  7. Sebastian Graf

    Hallo Freddy,

    auch ich bin Kunde von Skytron und wohne in Spielberg. Mein Haus ist in Sichtweite des Wasserturms und auch ich habe den 100 Mbit Tarif. Nach anfänglichen Schwierigkeiten (auch ich habe anfangs „nur“ um die 50 – 60 Mbit bekommen) habe ich nun Tatsächlich ohne große Unterbrechungen nach unten zwischen 91 und 95 Mbit. Also ich bin aktuell sehr zufrieden. Skytron hat sich meinen Anschluss mehrmals angeschaut und mr mittlerweile eine kleine parabolartige Antenne aufs Dach gesetzt. Seit dem habe ich keine Probleme mehr.

    Antworten
  8. Jones

    Habe mittlerweile meinen DSL-Anschluss, den ich aber auch innerhalb eines Monats noch kündigen kann. Die sagenhafte Geschwindigkeit eine 3000er Leitung nichtmal wohlbemerkt !
    Bin deshalb immoment immer noch am überlegen, was ich jetzt mache.
    Wie ist das denn mit der Installation, denn ich wohne in einem Mietshaus und im 1.OG, also mit Löcher irgendwo durchbohren ist da nicht viel, denn irgendwie muss ja auch die Antenne mit dem Router verbunden werden?
    Einen Router muss man ja auch separat bestellen oder kauft sich eben einen aus dem Elektomarkt, wie sind denn da die Preise bei skytron oder habt ihr alle einen eigenen gekauft?

    Antworten
    1. Freddy Beitragsautor

      Solange du deine Rufnummer behalten willst, muss der neue Anbieter die Kündigung beim alten Anbieter machen. Ansonsten würde ich einfach kündigen. Im schlimmsten Fall kannst du die Kündigung wieder zurück nehmen.

      Wegen der Montage würde ich mich direkt mit skytron in Verbindung stetzen. Die können sich das vor Ort ansehen bzw. sagen ob das überhaupt möglich ist.

      Einen Router benötigtst du eigentlich nicht. An der Antenne ist bereits einer integriert. Allerdings hat skytron den Zugriff auf das interface dicht gemacht. Du kannst da nichts einstellen.
      Alternativ bei amazon o.ä. einen günstigen TP-Link für 30€ kaufen. Ein integriertes Modem benötigtst du nicht. Eine fritzbox wäre zu viel.
      An einem anderen Standort habe ich zB einen Asus Rt-N12e im Einsatz.

      Antworten
        1. Freddy Beitragsautor

          Du bekommst von Skytron einen Telefonadapter (Cisco SPA112) und einen einfachen Switch. Alternativ kannst Du auch ein Siemens-Telefon dazu haben.

          Antworten
  9. Jones

    Ist es auch möglich, die Antenne im Haus z.B. am Fenster aufzustellen, da ich ja in Miete wohne und jetzt keine gute Möglichkeit sehe ein Kabel quer durch das Haus zu legen… ?

    Antworten
  10. Bobba

    Bist du im Mai 2016 noch immer von SKytron überzeugt und würdest es empfehlen?

    Ich ziehe in eine Gegend, in der Maximal DSL 3k liegt, Skytron wäre verfügbar. Leider lese ich ausschlieslich schlechte Sachen.

    Regen/Nebel/Gewitter/Sturm – Verbindungsabbrüche
    Es kommt nicht die Bandbreite an, die man bezahlt…

    Stimmt das?

    Antworten
    1. Freddy Beitragsautor

      Verbindungsabbrüche habe ich keine, aber die gebuchte Geschwindigkeit kommt nie an. 100 MBit bezahle ich, ca 45 kommen an. Support sagt dass alles ok wäre und meine Verkabelung Schuld ist… Zum Dezember geht meine Kündigung raus, da Inexio aktuell bei uns ausbaut :-).

      Antworten
    2. Günther

      Ich bin seit 2 Monate Kunde in Bretten – Ruit. Bei mir läuft alles hervorragend. Im Vergleich zu DSL 1000 ist mein Anschluss jetzt mit „Wahnsinniger Geschwindigkeit“ versehen. Schwankungen sind zwar vorhanden, liegt aber mehr an meinem schlechten Router!

      Antworten
  11. Thomas

    Hallo,

    Ich finde es interessant dass das hier das einyige Forum ist, welches es gibt. Leider sind die Meinungen recht einhellig und ich kann mich da leider nur anschließen. Ich wohne in Ottenhausen. Bin Bestantskunde bei Skytron seit fast 5 Jahren. Ich bezahle einen 100/10MBit (Uploaderweiterung), bekomme nun aber bereits seit Wochen nur noch knapp 10MBit, wenn überhaupt. Einige Messungen an unterschiedlichen Wochentagen und unterschiedlichen Zeiten zeigen das gleiche Bild. 5-8MBit meistens. Ich habe bereits einige Male angerufen und Emails geschrieben, aber man hört nichts. Einfach GAR NICHTS! Es hat einige Zeit ganz gut funktioniert, aber in letzter Zeit ist es echt grausam. Wenn alles ok wäre, wäre ich wohl auch nicht hier. Vielleicht berichtet mal jemand dass sich etwas ändert. Dann würd ich das gern mitbekommen. 😉

    Sorry, musste das mal loswerden.

    Schönen Tag noch.

    MfG
    Thomas

    Antworten
  12. Christophe

    Hallo,

    ich kann nur von diesem Provider abraten, habe nur schlechte Erfahrungen mit diesem Provider hinter mir.
    Schon bevor ich den Vertrag unterschrieben hatte meldete ich dass ich mit dieser Leitung mich per VPN zu meiner Firma verbinde um Homeoffice Tätigkeiten durchzuführen, es hiess kein Problem da eine hohe Verfügbarkeit gewährleistet wird.
    Es dauerte keine 2 Wochen bis an einem Tag mehrmals arbeiten an der Leitung durchgeführt wurden ohne dass die Kunden zu benachrichtigen, mehrmals beim Support dies gemeldet und dass wir eine Nachricht benötigen um meine Telkos zu verschieben. Leider ging das Spiel einfach weiter ohne Nachrichten.
    Irgendwann war es ruhiger aber leider regelmässig Upload Bandbreite unter ISDN Werte, Support angerufen aber auch hier keine Reaktion und es hiess immer dass alles in Ordnung wäre und meine Messwerte nicht stimmen…
    Leider hat sich hier nie was geändert und ich musste mir eine kleine DSL 2Mb Leitung von Telekom als ausfallleitung anschaffen.
    Es gab dann mal 3 Wochen hintereinander wo ich pro Woche mindestens 4-5 längere Ausfälle hatte, und als ich ausrastete waren es 5 an einem Vormittag; Reaktion => Mail an Provider ‚hallo ihr Klowns, ihr solltet besser Brötschen verkaufen als eine Dienstleistung von der sie nichts verstehen‘.
    Diese Mail ist natürlich so gut angekommen dass ich am gleichen Tag die Leitung geschlossen bekommen habe, was ein Glück; die Telekom hat vor kurzem eine LTE Leitung aufgebaut so dass ich jetzt ganz glücklich bin und mit diesem unprofessionellen Pack nichts mehr zu tun habe.

    Hätte ich einen der Techniker an dem letzten Tag in die Finger bekommen hätte wäre er wahrscheinlich am Garten vergraben.

    Mfg,
    Christophe.

    Antworten
  13. HeinrichM

    Kann ich nicht nachvollziehen. Aber wie heißt es so schön – „Wie man in den Wald ruft, so…“. Vielleicht hätte eine andere, weniger Impulsive Kontaktaufnahme besser geholfen.
    Ich bin mit einem Anschluss im Großen und ganzen zufrieden und das schon seit langem.
    Du kannst mir ja mal sagen, wie lange du mit deinem LTE glücklich bist. Ich tippe mal mit viel Glück eine Woche und dann ist Dein Volumen am ende. Willkommen bei 64KB/s 😉
    Gruß HeinrichM

    Antworten
    1. Christophe

      Ich hatte bei Skytron den 25Mb/5Mb Vertrag, die Download Bandbreite war meistens bei 60% Tagsüber und Upload eher unter 1Mb (wo Skytron dies immer verneint hatte), was für meine HomeOffice Tätigkeiten als Systemadministrator einfach zu wenig war.
      Bei LTE liege ich zwischen 20 und 40Mb als Download Rate und war noch nie unter 2Mb und pendelt eher zwischen 5 und 8Mb, ja ich bin damit glücklich und dies seit Ende Februar.
      Und die Anmerkung ‚Wie man in den Wald ruft…‘ ist ganz einfach Unsinn, dieser Provider hat den Bogen überspannt und, was mich angeht, kann der Laden abbrennen mit gesammten Inventar. Wie so oft wird das Monopol ausgenutzt und sobald ein Vertrag unterschrieben ist muss nur noch das Geld stimmen aber nicht die Kundenzufriedenheit.
      So nebenbei, ist es notwendig die Leute zu duzen sobald sie in einem Forum posten?
      Wir kennen uns nicht und ich sehe auch keinen Grund dies zu ändern.

      MfG,
      Christophe

      Antworten
  14. HeinrichM

    Das mit dem Du finde ich schon ok. Ich kann aber auch Herr Christophe schreiben. Ist das der Nachname. Vielleicht sollte man sich erst einmal mit vor und Nachname vorstellen um dann auch richtig angesprochen zu werden – wenn Mann/Frau da großen Wert drauf legt.
    Wenn Er/Sie 2Mb vom gebuchten 40Mb erhalten, ist das aber deutlich schlechter wie bei SKYTRON, auch wenn da nur 60% ankommen. Und dann ist da ja auch noch der Preis. Bei der Telekom bekommt man für eine 50/10 für 34,95 bei SKYTRON gibt es für den Preis schon 100/10. Ist doppelter Download und wenn dann nur 60% anliegen, ist es nicht schön aber immer noch besser 🙂
    Gruß HeinrichM (der sich auch duzen lässt)

    Antworten
    1. Bernd

      @Heinrich
      Herr Christophe ist wahrscheinlich Franzose oder so. Ein sehr stolzes Volk dem Emotion vor Ratio geht.
      Skytron ist halt billig, da muß man mit weniger Service und Leistung zufrieden sein oder wechseln, iss so.
      MfG Bernd

      Antworten
      1. Deutscher

        Hallo zusammen,
        das hat nichts mit Franzose oder stolz zu tun, sondern mit Anstand und Umgangsformen.
        Gruß
        schlichter Deutscher

        Antworten
  15. peter petersen

    skytron ist einfach unterirdisch…im stadtzentrum pforzheim bekomme ich oft gar kein login oder es dauert über eine halbe stunde….und muß mein handy in die luft hochhalten das ich empfang habe zum login…..das ist eine unverschämtheit so etwas heutzutage der menschheit anzubieten. setzen sechs ! next !

    Antworten
    1. Freddy Beitragsautor

      PF-Wlan/Skytron.de – Wlan funktioniert bei mir ebenfalls nicht. Wenn es funktioniert, dann nur sehr sehr sehr langsam.

      Antworten
  16. Doro

    Wir sind auch seit Sommer 2012 Kunde von Skytron. Die ersten zwei Jahre wurden wir über Störungen noch per Email informiert. Da war der SErvice auch in Ordnung. Lediglich beim Telefonieren hatten wir regelmäßig Probleme. Dazwischen waren mir mal mit der Qualität des Anschlusses sehr zufrieden. Dies hat sich aber komplett gewendet. Inzwischen bekommt man gar keine Störungsmeldungen mehr und die Qualität hat sehr nachgelassen. Wird von Woche zu Woche schlechter. Täglich fällt inzwischen die Verbindung aus. Teilweise funktioniert diese den ganzen Tag nicht. Auch bekommt man noch nicht mal eine Antwort auf seine Mails, wenn man nachfragt was los ist.

    Antworten
  17. BJ

    Ich kann nur bestätigen, dass der Kundenservice und die Geschwindigkeit schlecht sind. Ich war zwei Jahre lang mit meinen Bandbreiten zufrieden, jedoch seit circa April 2016 geht einfach nichts mehr. Die Bandbreiten brechen häufigt komplett zusammen und es kommt zu mehreren Totalausfällen am Tag. Der Kundenservice nimmt zu diesem Problem keine Stellung und versucht es totzuschweigen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.