Skytron Langzeittest

Skytron LogoUpdate 17.01.18: Ich bin nicht mehr Kunde von Skytron. Mehr dazu hier…

Jetzt bin ich fast schon ein halbes Jahr Kunde bei Skytron und habe es noch immer nicht geschafft einen Erfahrungsbericht zu schreiben. Bis jetzt.

Skytron bietet Internet- und Telefonanschlüsse auf Funkbasis an. Die Tarife beginnen bei etwas unter 20€ und enden bei 500€. Darin enthalten ist immer eine Internetflatrate und bei manchen Tarifen auch eine Telefonflatrate.

Die Technik

Die Technik dahinter wird nirgends genauer beschrieben, doch herausfinden lässt sie sich dennoch: Wlan im 5Ghz-Band.
Update 30.12.12: Wie der Anbieter mir inzwischen mitteilte, stimmt das nicht. Es wird kein Wlan sondern BFWA (Broadband Fixed Wireless Access) verwendet. Es ist für breitbandige, ortsfeste Funkstrecken gedacht und funkt im Frequenzbereich von 5.755 MHz bis 5.875 MHz. Weitere Infos zu BFWA gibt es z.B. hier: Lancom Systems.

Der Kunde bekommt für die relativ hohe Einrichtungsgebühr eine Wlan-Antenne der Firma „Ubiquiti Networks Inc.“ auf dem Dach installiert. Allerdings soll der Endnutzer wohl die dahinterstehende Technik nicht herausfinden. Zumindest hier ist das Webinterface gesperrt und sämtliche Firmenlogos des Herstellers entfernt (sogar auf dem Netzteil!).
Update 30.12.12: Im Zuge eines Bandbreitenausbaus (bis zu 150Mbit/s)  soll neue Hardware eines anderen Herstellers verwendet werden. Voraussichtlich ab Februar 2013 ist auch der Zugriff auf das Webinterface geplant.

Die Montage und ein 8-Port-Switch ist in der Einrichtungsgebühr enthalten. Die Endgeräte des Kunden müssen zwingend an den Switch angeschlossen werden, ein DHCP-Server ist in der Antenne installiert. (Ich habe einen zweiten Router dahinter installiert, da ich weitere Netzwerkeinstellungen für einzelne Endgeräte sowie IP-Bereiche vergeben habe.)

Laut Tarif darf ich 20MBit Down und 2 Mbit Up.

Laut Tarif darf ich 20MBit Down und 2 Mbit Up.

Für den Betrieb der Antenne ist eine Steckdose erforderlich. Die Antenne selbst wird über das Netzteil via PoE mit Strom versorgt. Im Idealfall hat man damit nur ein Netzwerkkabel auf dem Dachboden liegen. Leider wird die Internetverbindung durch ein zentrales NAT geregelt. Serverdienste sind daher für Privatkunden leider nicht möglich. (Damit dies funktioniert muss die Verbindung über einen VPN-Tunnel aufgebaut werden.)

Damit die Telefonie funktioniert werden diverse Endgeräte zur Verfügung gestellt. Eine Nutzung über Softphones ist nicht gewollt: Die Zugangsdaten werden dem Kunde nicht zur Verfügung gestellt, sollten sich aber ohne Probleme sniffen lassen. Positiv: Als Hardware habe ich einen Cisco-VoIP-Adapter bekommen.
Die Sprachqualität kann ich nicht testen, mit meiner Verkabelung und dem geschlossenen System dahinter kann ich den Adapter und somit die Telefonflatrate nicht benutzen.

Skytron.de selbst möchte nicht gepingt werden.

Skytron.de selbst möchte nicht gepingt werden.

Die versprochene Geschwindigkeit wird immer eingehalten. Egal ob Sonntag, Samstag, morgens, nachts, immer ist die gesamte Bandbreite im Up- und Download verfügbar. Ein Ausfall o.ä. ist mir bisher noch nicht unter gekommen. Bandbreitendrosselung konnte ich auch noch nicht feststellen, dafür mache ich anscheinend noch zu wenig Traffic (aber ich versuche es ;-)). Ports sind allem Anschein nach auch keine gesperrt.

Der Support

Den Support kann ich nicht beurteilen, da ich kaum Probleme mit der Firma habe. Anfragen per E-Mail werden in der Regel innerhalb weniger Stunden (auch am Wochenende!) beantwortet. Auch eine Wunschrufnummer wurde mir auf Anfrage zugeteilt. Eine aufgetretene Störung wurde am Wochenende kurzfristig behoben.

Nicht alles ist Gold…

Die Homepage des Anbieters lässt teilweise zu wünschen übrig: So gibt es Menüpunkte die nicht anklickbar sind und Funktionen die nicht (mehr) funktionieren: Speedtest, Trafficzähler).

Fazit:

Beim Download werden Raten bis zu 2,2 Mbit/s erreicht.

Beim Download werden Raten bis zu 2,2 Mbit/s erreicht.

Skytron hat mich überrascht. Durch Erfahrungen durch Arbeitskollegen wurde ich zuerst davor gewarnt. Doch als leidiger DSL 6000-Nutzer wollte ich das Abenteuer einfach eingehen und bereue es bis heute nicht. Klar schrecken die Einrichtungsgebühren und die monatlichen Kosten für einen schnellen Internetanschluss erstmal ab. Im Vergleich zu anderen Anbietern (arche netvision, OR-Network) dieser Wlan-Lösung ist Skytron recht günstig und schnell. Der einzige Kritikpunkt für mich ist der fehlende Zugriff auf die Weboberfläche der Antenne und die Portfreigabe auf das Netz, damit benötige ich auch weiterhin einen Festnetzanschluss der Telekom.

Sollte hier etwas unklar sein oder ich etwas bestimmtes testen, dann reicht eine E-Mail bzw. ein Kommentar und ich werde es versuchen unterzubringen. Versprochen!

18 Gedanken zu „Skytron Langzeittest

  1. Denis

    Also meine Frage wäre, wie viel der Einbau kosten würde und ob 4MBit/s ausreichen um Onlinespiele zu spielen ohne dass alles spinnt und sich verzögert.
    – Kann man auch selbst eine Antenne kaufen und sie einbauen?
    – Kann man eine andere Telefonflat und Skytron Internetflat gleichzeitig aktiv haben?
    – Wie lange dauert es ungefähr um das zu haben?

    Danke schon mal im Vorraus

    Antworten
    1. Freddy Beitragsautor

      Hallo,
      4MBit/s reichen. Maßgeblich ist bei Spielen der Ping. Und der ist hier super ;-). Und falls die Geschwindigkeit doch nicht ausreichen sollte, kann man innerhalb der Vertragslaufzeit immer nach oben den Tarif/Geschwindigkeit wechseln.
      Antenne kaufen und einbauen: Nein. Die Antenne kostet auf dem Markt knapp 100€, dazu noch die Verkabelung und den Stress mit der Installation… Sei froh dass das die Jungs von Skytron machen.
      Andere Telefonflat? Klar, kein Ding. Sipgate bietet das zB an. Brauchst nur ein Endgerät das dies kann (Fritz!Box hinter den Skytron Router hängen).
      Bei mir ging die Installation recht fix. Freitags bestellt und Mittwochs lief es dann schon (soweit ich mich erinnern kann).
      Gruß

      Antworten
      1. StefanN

        Hallo Fredy,
        ich habe auch seit 2010 bei Skytron einen DSL und Telefonanschluss und bin damit auch zufrieden.
        Nur habe ich Probleme bei meiner FritzBox 7270 V2 eine Telefonverbindung zu SipGate aufzubauen.
        Naja Aufbau der Verbindung geht, ich sehe auch wie lange die Verbindung bestand aber ich kann nichts hören. Lt. Skytron liegt es an dem nicht vorhanden Codec G.729 den AVM in der deutschen Version nicht zur Verfügung stellt (Lizenzkosten?). In den Internationalen Versionen der FritzBox soll es dieses Protokoll geben.
        Wie hast du über die FritzBox nun eine funktionierende Telefonverbindung hinbekommen?
        Danke schon mal im Voraus
        Gruß Stefan

        Antworten
        1. Freddy Beitragsautor

          Sorry dass ich dir erst heute Antworte…
          Telefoniert wird bei uns über die Fritz!Box über einen Telekom-IP-Anschluss. (Fritz!Box als IP-Client)

          Antworten
  2. Denis

    Okay, vielen Dank dir…
    Mein I- net ging nicht deshalb dauert es solange mit meinem Kommentar =)

    Hole es mir auf jeden Fall

    Antworten
  3. IRATA

    Hallo

    Wir haben auch skytron xDFL, und es klappt hervorragend. Nun haben wir uns noch den Telefonadapter hinzu bestellt, aber ich kann nicht telefonieren.
    Aufbau wie folgt:
    Antenne geht an eine Fritzbox. An diese sind 2 andere Router angeschlossen (DSL-Modem aus), die in den unterschiedlichen Etagen je ein Netzwerk bereitstellen. In diesen LANs sind die IP-Adressen fest vergeben, Mac-Adressen gefiltert und DHCP aus (bin halt etwas paranoid…).
    Hinter jedem Router ist ein Switch, an dem die Geräte der jeweiligen Etage angeschlossen sind.
    In der einen Etage ist am Switch der Telefonadapter angeschlossen – könnte das die Ursache sein, daß das nicht funktioniert?
    Muß ich den Telefonadapter evtl. an der Fritzbox anschließen, an dem die Skytro-Antenne steckt und die skytron Zugangsdaten hinterlegt sind?

    MfG

    Antworten
    1. Freddy Beitragsautor

      Hallo,

      der Telefonadapter muss direkt hinter die Antenne. D.h. Switch zwischen Antenne und Fritzbox. Dann den Telefonadapter an den Switch hängen.

      Gruß

      Antworten
  4. Dirk

    Hallo,
    die Installation des neuen Internetanschlusses lief absolut reibungslos abgelaufen (im März 2013). Die versprochene Leistung 10.000 Mbit/s wurde voll erfüllt. Wir sind zufrieden.

    Antworten
  5. Powador

    Gibt es eine Prinzipzeichnung, wie ich Telefon und Fritzbox wie und wo anschließe? Hat Skytron Zugangsdaten, die in der Fritzbox eingestellt werden müssen?.
    Bei mir liegt nun das Antennenkabel im Keller; mehr hat man mir als Info jedoch nicht hinterlassen, um mein Haus anzuschließen.

    Antworten
    1. Freddy Beitragsautor

      Den mitgelieferten Switch an das Antennenkabel anschließen. An den Switch dann die PCs/LAN-Kabel.
      Wenn eine Fritz!Box angeschlossen werden soll, das Kabel von der Antenne in den DSL-Port stecken und in den Einstellungen der Box als Gateway die „192.168.0.1“ eintragen.
      Zugangsdaten werden nicht mitgeteilt, diese sind in der Antenne eingespeichert.

      Antworten
  6. Martin

    Hi,
    ich habe unter meiner 7270 im Menü Internet / Zugangsdaten dann „Externes Modem oder Router“ und „Vorhandene Internetverbindung mitbenutzen (IP-Client-Modus) “ aktiviert und dann manuell eine IP eingetragen. Als Gateway habe ich auch die 192.168.0.1.

    Leider konnte ich meine FritzBox nicht als DHCP Server nutzen sondern muß die Antenne als DHCP verwenden.
    Lieber wäre mir wenn meine FritzBox das machen würde, dann sieht niemand mein Geräte im Netz. In der aktuellen Konfiguration kann man von Skytron aus zumindest sehen welche Geräte von mir sich im Netz befinden. Geht ja niemanden was an.

    Verpasste Anrufe werden leider auch nicht angezeigt obwohl mein Gerät laut Gigaset Webseite kompatibel mit der Basis Station ist.

    Eine Idee wie ich beides ändern kann?
    ciao
    Martin

    Antworten
  7. Muhha

    Naja meiner Meinung nach ist das System von Skytron sehr Störungsanfällig Telefon und Internet fallen doch des Öfteren aus. Kunden die es Beruflich nutzen oder darauf angewiesen sind nicht optimal.

    Antworten
    1. Freddy Beitragsautor

      Für den Firmeneinsatz würde ich zumindest für das Telefon hier auf die Telekom setzen. Ich nutze zum telefonieren einen VoIP-Anschluss der Telekom.

      Antworten
  8. Bülent

    Hallo ich hab auch Intresse Skytron zu Bestellen .
    Ich Wohne im 1EG ,doch eine Antenne aufs Dach Erlaubt mir die Vermietein nicht !
    Ich Wohne Ettlingen Zehntwiesen str 6

    Ist es seit Neuesten möglich Mobil ,bei Skytron das Internet zu Nutzen ?
    Oder geht das vielleicht über Mein Handy Samsng Galaxy Note 1 als Tethering ….vom Handy auf den PC ???

    Bin jetzt kein Experte ! Danke für Infos von euch !

    Antworten
    1. Freddy Beitragsautor

      Kann trotzdem klappen. Eventuell wird die Antenne dann am Fenster o.ä. befestigt. Ich weiß nicht wo in Ettlingen die Antennen sitzen.
      Übers Handy gibts Syktron auch. Such‘ mal via Handy nach dem Wlan-Netz von Skytron (skytron.de). Zumindest bei mir funktioniert das über das Handy und Tablet sehr sehr langsam obwohl ich Sichtverbindung zur Antenne habe…

      Antworten
  9. Pit

    Hallo, ich habe auch Skytron DSL bestellt und möchte gerne eine Fritzbox z.b. 7272 nutzen, um auch den eingebauten DECT Adapter zu benutzen….geht das mit Skytron ? Laut Hotline gint es wohl bei einigen Fritzboxen Probleme…stimmt das ?

    Antworten
  10. Dave

    Alles was ich hier über die Firma Skytron höre, ist durchweg Positiv!

    Aus eigener Erfahrung muss ich aber mitteilen, ich aber das diese Firma absoluter Schrott ist.
    Die Techniker (Gelächter..) haben keine Ahnung was dort verbaut wird, u.a. werden Techniker eingesetzt, welche vorher auf dem Bau gearbeitet haben und mit Elektrik geschweige den Elektronik dieses nur als Hobby gefröhnt hatten, aber bei dem Geschäftsführer ist dies auch kein wunder, dieser ist ein … welche persönliche Konfrontationen lieber aus dem Weg geht. Die Technik ist komplett unausgereift und wird durch Inkompetenz des Geschäftsführer und den Mitarbeitern nur noch gesteigert.

    Antworten
    1. Stefan Schneider

      Sehr geehrter Dave,
      ich persönlich sehe die Firma SKYTRON ganz sicher kritischer als jeder Kunde. Und mir selbst ist bekannt dass auch in meinem Unternehmen nicht immer alles perfekt läuft.
      Ihre Aussagen sind jedoch schlichtweg falsch und nicht nachvollziehbar. Unabhängig davon, dass wir mittlerweile einen sehr großen Kundenstamm haben, der unsere Technik täglich nutzt und das seit über 15 Jahren, sind Ihre Aussagen zu uns als Firma bestenfalls frei erfunden. Unsere technische Tätigkeit gibt es nicht als Ausbildungsberuf. In sofern stellen wir für die Installation Fachleute ein, die verwandte Tätigkeiten gelernt haben. Daher beschàftigen wir in diesem Bereich Elektriker, Dachdecker, teilweise auch als Meister, die die Technik kompetent auf das Dach Schrauben können. Mir ist nicht klar wen Sie auf ein Dach steigen lassen würden, ich bezeichne diese Berufsgruppen jedoch nicht als Inkompetent für solche Arbeiten.
      Zu mir persönlich kann ich Ihnen sagen, dass ich mich sicher vor nichts und niemandem drücke, wie Sie es bezeichnet haben. Unsere Firmenanschrift ist glaube ich bekannt. Dort können Sir mich von Montag bis Freitag gerne besuchen.

      Mit freundlichen Grüßen
      Stefan Schneider
      Geschäftsführer
      SKYTRON Communications GmbH u. Co KG

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.