Session-Files im tmp-Ordner

Ich hatte das Problem, dass der /tmp-Ordner aufgrund einer fehlerhaften PHP-Config auf über 9 GB mit Sessionfiles voll lief. Ein löschen mittels “rm -rf /tmp/*” war nicht möglich (bash: /usr/bin/sudo: Argument list too long).

Eine Lösung hierfür war am Ende nur

find /tmp -name “sess_*” -exec rm {} \;

Windows Server-Sicherung Absturz: blbmmc.dll

blbmmc.dllSollte sich der Windows Server mit dieser Fehlermeldung “FX:{122ebc48-bf89-429e-8535-1c46393bdfa9}” beim Windows Server-Sicherungs-SnapIn verabschieden, kann dies folgende Ursache haben:

Bei der Installation des Servers wurde er mit einem Hardwareraid aufgesetzt. Aufgrund einer Hardwareänderung oder eines anderen Fehlers musste später nachträglich auf ein Softwareraid gewechselt werden. Dadurch hat sich die ID der Datenträger verändert. Die Sicherung funktioniert daher nicht mehr. Meine Lösung: Eine Neuinstallation des Servers bzw. eine Verwendung eines anderen Backupprogramms.